homann logo

Warum dein Raum Lust auf Süßes macht – erklärt von Farbpsychologe und Keynote-Speaker Karsten Homann

Ich finde es einfach unglaublich! Im Gespräch mit einer Teilnehmerin beim Greator Coach Life Event fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Es besteht ein Zusammenhang zwischen Heißhunger auf Süßes und der Wandfarbe in deinem Raum! Jetzt aber mal langsam! Ja, Heißhunger auf Süßes kann eine ganze Menge an Ursachen haben. Falsche Ernährung, zu wenig Schlaf, Mangel, zu wenig Bewegung oder ein Mangel an Sonnenlicht. Woher kommt der Heißhunger auf Schokolade oder andere Süßigkeiten? Dieses unbesiegbare Verlangen nach Süßem.

Du kennst das! Du sitzt abends vor dem Fernseher und schaust deine Lieblingsserie, einen guten Film oder eine schöne Reportage oder Dokumentation. Und plötzlich kannst du dich auf nichts anderes mehr konzentrieren als die Schublade mit dem süßen Inhalt in deiner Küche. An dieser Stelle schreit dein Körper um Hilfe! Dieser Hilfeschrei resultiert aus einem Mangel an Serotonin und Endorphin. Symptome hierfür sind unter anderem Erschöpfung, Konzentrationsschwierigkeiten und Antriebslosigkeit. Auch kalte Hände und Füße, Gewichtszunahme und niedriger Blutdruck gehören zu den Anzeichen für einen Mangel. Und hier hilft dir schnell der Verzehr von Schokolade. Dein Körper weiß das und entwickelt den bekannten Heißhunger. Intuitiv weiß dein Körper, dass kohlenhydratreiche Lebensmittel wie eben Süßigkeiten den Serotoninspiegel schnell erhöhen. Das ist dann Ausgangspunkt für die Bildung von Melatonin, unserem Schlafhormon am Abend.

Was hat jetzt die Raumfarbe damit zu tun? Frau Julia Ross schreibt in Ihrem Buch „Was die Seele essen will: Die Mood Cure“ dass Stress, Überforderung und Angstgefühle unsere Speicher an Aminosäuren, die für die Bildung der Stimmungshormone da sind, aufbrauchen. Ich denke wir sind uns einig. Wir können mit Mindest-Training, Achtsamkeit und bewusstem Leben ein gewisses Maß an Stress und Belastung reduzieren, und dennoch bleibt ein Grundlevel an Belastung. An anderer Stelle habe ich bereits erklärt, dass 80 Prozent unserer Wahrnehmung über das Sehen funktionieren und Farbe sowie Licht unser Unterbewußtsein maßgeblich steuert. Zudem habe ich in diesem Blogbeitrag: (Titel und Link) erklärt, dass Farbe und Licht am gesamten Körper auf uns wirkt und nicht nur über die Augen.

Zudem weißt du bereits aus meiner Keynote: „Weiße Räume sind Körperverletzung“ dass unser Unterbewusstsein weiße Wände mit Nebel verwechselt und durch in unseren Köpfen Angstgefühle und Stress entstehen. Angst und Streß räubert die Vorräte an Aminosäuren in unserem Körper. Diese werden wiederum gebraucht um Serotonin und Endorphin zu produzieren. Die schnelle Lösung für unseren Körper ist: Schokolade!

Die nachhaltige Lösung allerdings ist so einfach! Nutze in deinen Räumen Farben. Dabei ist zunächst egal, welche! Streiche deine Wände in Farben, die dir gefallen und gut tun. Zusätzlich tust du das, was du ohnehin schon lange machst 😉 Ausreichend schlafen, dich gesund und ausgewogen ernähren, viel klares Wasser trinken und Atmen! Wenn wir aber einen dieser Faktoren vernachlässigen, braucht unser Körper viel Kraft und Energie, den Mangel auszugleichen. Das führt zu dem bekannten Heißhunger auf Schokolade!

Fazit: Farbige Wände und Decken gehören genau so zum bewußten Leben dazu wie Ernährung, Sport oder Achtsamkeit. Viel Freude beim Ausprobieren. Falls Du weitere Fragen zu dem Thema hast, sende gern eine Mail, melde Dich zu meiner Farb-Post an oder folge mir auf einem der social-Media Kanäle! Ich freue mich, von Dir zu hören!