homann logo
neue farben cdu

Die neuen Farben der CDU

Jetzt sind sie raus: Die neuen Farben der CDU! Der Generalsekretär der CDU Deutschland Carsten Lindemann stellte in einer Pressekonferenz das neue Corporate Design vor. Seitdem diskutiert die Netzwelt wild, ob das denn nun das richtige sei und wie sehr der Vorsitzende der CDU Friedrich Merz sich davon ärgern lassen darf.

An vielen Stellen wird zudem darüber diskutiert, ob wir nicht wichtigere Probleme haben in dieser Welt, als die Farben einer Partei. Zunächst darf geklärt sein, dass wir die Probleme dieser Welt tatsächlich nicht mit den Corporate-Design-Farben der CDU lösen. Das ist auch gar nicht der Anspruch. Die CDU hat neben den wichtigen politischen Themen ein weiteres: Sie wollen wieder für Mehrheiten im Bundestag, den Landesparlamenten und auf kommunaler Ebene gewählt werden. Und hier hilft sehr wohl eine neue Gestaltung.

Die große Aufgabe war wohl, ein 50 Jahre altes Image dieser Partei abzustreifen und nach aussen hin zu repräsentieren, dass die CDU den Herausforderungen der heutigen Zeit gewachsen ist und modern sowie beständig und vertrauenswürdig dasteht. Nun ja, ist das gelungen? Jein! Das leichte, pastellene Türkisblau steht für loslassen, Ballast abwerfen und Klarheit. Diese begriffe an sich finde ich zunächst gut für eine Partei der Mitte, die modern und aufgeschlossen wirken will.

 

Warum Verändert man die Farben der CDU?

Die Schrift war 50 Jahre lang rot. Nun ist sie schwarz. Die Farbe Schwarz steht in der Farbpsychologie für Macht, Magie und „wenig von der eigenen Persönlichkeit preisgeben“. Hier stelle ich die Frage: ist das so gewollt? Oder haben wir es hier mit einer Partei zu tun, die den Kern ihrer Persönlichkeit nicht, oder noch nicht (wieder)gefunden hat.

Ich kann mir schon vorstellen, dass nach vielen Jahren Helmut Kohl als Parteichef und Bundeskanzler und in der Folge Angela Merkel als Bundeskanzlerin und starke Frau an der Spitze die Persönlichkeit der Partei an sich weniger klar ist.
Hier bedarf es sicher einige Zeit an Findung und Identitätsentwicklung um wieder voller Selbstbewusstsein nach aussen hin als geschlossene Gemeinschaft dazustehen. Ich finde, das sieht man an den Farben des neuen Logos. Ballast abwerfen passt sehr gut, und Schwarz für „wenig von der eigenen Persönlichkeit preisgeben“ auch.

Ich wünsche allen demokratischen Parteien und vor allem der CDU, dass sie es schaffen, diesen Prozess der Findung schnell abzuschließen, damit wieder Ideen und Energie für die moderne Gesellschaft in der Mitte Europas fließen können.

Was hätte man besser machen können? Anstelle des Schwarz hätte ich der CDU ein dunkles Blau empfohlen. Das steht für Ordnung, Struktur, Ratio und Vernunft. Aus meiner Sicht alles Worte, für die die CDU in den letzten Jahrzehnten zu stehen versucht. Das das im normalen Politikalltag nicht immer gelingt, liegt an vielen Randumständen, die wir häufig gar nicht mitbekommen.

Alles in allem finde ich das Redesign gelungen. Es wirkt frischer, moderner und weltoffen. Mit ein paar kleinen Änderungen könnte man daraus das perfekte Logo und die perfekten Farben für die CDU Deutschland entwickeln. Für die Anfrage der Christlich Demokratischen Union stehe ich bereit 😉

karsten homann farbpsychologe blog farbe

Erfolgschancen: von Pudeln lernen

Erfolgschancen: Mentale Flexibilität Von Pudeln lernen Hilfe, ich sehe vor lauter Arbeit meine Erfolgschancen nicht! In der heutigen schnelllebigen Welt ist mentale Flexibilität eine der

Weiterlesen »
colorlytix Persönlichkeitstest im Recruiting Persolog DISG Insights Vortrag Menschenkenntnis Generationen GEN Z

Zuversicht in Unternehmen

Zuversicht in Unternehmen In Zeiten des Wandels und der Unsicherheit ist Zuversicht in Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Doch allzu oft verlieren wir die Fähigkeit, positiv

Weiterlesen »

Hier Buchen Sie Ihre Erlebnis-Ausbildung Erfolgsfaktor Farbpsychologie